Willkommen
Elvis
Elli, Flux und Baby
Elli
Flux
Baby - nie vergessen
Püppi-nie vergessen
Ronnie-nie vergessen
Maus-nie vergessen
Regenbogenbrücke
Gedanken
Brief
Datenschutz
 

Diät


Nicht nur Menschen müssen unter Umständen mal etwas abnehmen.
Auch domestizierte Tiere wie unsere Zwergkaninchen neigen manchmal
zu etwas fülligeren Formen. Besonders die Rasse Zwergwidder ist nach
unseren Erfahrungen nicht zimperlich beim Genuss von Grün- und
Trockenfutter sowie kleinen Leckereien zwischendurch.

Doch wann ist ein Zwergkaninchen wirklich zu dick? Optimale
Gewichtsangaben sind heikel, denn viele Zwergkaninchen sind nicht
reinrassig und somit schwerer. Generell sind Zwergwidder größer
und auch schwerer als Stehohrkaninchen. Als Obergrenze für Widder
kann man als grobe Faustregel 2,5 Kilo ansetzen, bei normalen
Zwergkaninchen etwas weniger.

Ausschlaggebend sollte aber nicht unbedingt die Waage, sondern der
optische Eindruck sein. Denn eine ´unberechtigte´ Diät ist alles andere
als gesund. 


Meine Zwergkaninchen werden regelmäßig bei meiner Tierärztin
gewogen, denn nicht nur Abweichungen nach oben, sondern
auch plötzlicher Gewichtsverlust können Alarmsignale sein.


Kaninchen bauen bei Krankheiten sehr schnell ab - auch wenn sie
zwangsernährt werden. Deshalb sollte man bei einem gesunden
Kaninchen nicht zu streng sein. Starkes Übergewicht ist schädlich,
Untergewicht aber auch.


Durchführung der Diät

Zwergkaninchen vertragen keine Nulldiät. Sie haben einen Stopfmagen,
wenn oben nichts reinkommt, kommt unten nichts raus. Wenn keine
Nahrung nachgeschoben wird, kommt es zur Aufgasung. Da muss man
schnell reagieren, schnell zum Tierarzt, ansonsten stirbt das Tier.

Auf jeden Fall sollte Grünfutter von der Wiese (Hauptnahrung aller
Wildkaninchen und Hasen), und natürlich Trinkwasser (in Schälchen,
tgl wechseln) vorhanden sein. Auch Frisches (unter
Ernährung) an sich
darf nicht fehlen.


Dick macht in erster Linie das Trockenfutter. Leider bieten die Zoohandlungen
dies in verschiedenen Variationen an. Habt ihr schon mal Knabberstangen
und Co irgendwo in der Natur wachsen sehen?


Am besten ist es, das Trockenfutter ganz wegzulassen. Es ist zwar Arbeit,
tgl mehrmals raus zu gehen...auf sauberen Wiesen das Grün zu sammeln. 
Man sollte sich immer vor dem Kauf eines Kaninchens (und auch
anderen Tieren)  genügend informieren, welchen Bedarf sie haben.


Und noch etwas, Kaninchen sind sehr teure Haustiere...bei einigermaßen
artgerechter Ernährung kommen da schon (bei mir mit nur 3 Kaninchen)
150 Euro im Monat zusammen. Dann noch Tierarztkosten, man steckt
in keinem Tier drin, auch meine werden mal krank.

Und immer die Relation wahren: ein zu dickes Zwergkaninchen lebt
ungesund und wird unter Umständen auch nicht so alt - eine zu ausgeprägte
Diät ist aber auch nicht gesund.


  Krankheiten




 
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=